Luis Gruhler

Luis Gruhler

Luis Gruhler studiert Philosophie, Literaturwissenschaft und ehemals Physik mit dem Hauptinteresse auf dem Deutschen Idealismus Kants und Hegels und der Kritischen Theorie in der Formulierung von Marx, Horkheimer und Adorno. Neben der philosophischen Arbeit interessiert er sich für Musik, insbesondere Neue Musik, Lyrik und Bildende Kunst, komponierte selbst für und gewann bei Jugendwettbewerben.

Beiträge von Luis Gruhler

Die Crux der Philosophie oder: Philosophie als Betrug

I. Philosophie ist Verdrängung und Eingedenken der Natur II. “Von Natur aus” III. Der Wert als das Dritte zwischen Menschen und Natur IV. Naturzustand bis heute nicht überwunden I. Aufklärung heißt Bewusstmachung der Naturverfallenheit des Geistes, nicht deren Leugnung. Philosophie leidet an einer “idealistischen Vorentscheidung, als sie nur Begriffe zur Verfügung hat”[1]Adorno, Theodor W.: Ästhetische […]

Erfahrungen der Moderne in Motiven von Adornos Negativer Dialektik und der Ästhetischen Theorie

“Dagegen zog mich von jeher das Leben der Straße an, um den Geräuschen des Tages zu lauschen, als wären es die Akkorde der Ewigkeit…” ‒ Karl Kraus Das Werk Theodor W. Adornos ist Ausdruck der Selbstreflexion aufklärerischen Denkens und damit konsequenter Ausdruck modernen Denkens. Seine Philosophie verweigert sich der Systematisierung, sie ist wesentlich geprägt von […]

Interview zum 97. Kunsthistorischen Studienkongress zu Berlin

Vom 28. November bis zum 1. Dezember 2019 fand in Berlin der 97. Kunsthistorische Studierendenkongress (KSK) zum Thema „Exzess“ statt. Er ist einerseits die Vollversammlung aller Studierenden der Kunstgeschichte und Kunstwissenschaften im deutschsprachigen Raum und damit hochschulpolitisches Gremium wie jede andere Bundesfachschaftentagung, andererseits ein wissenschaftlicher Kongress, der jedes Semester in einer anderen Universitätsstadt stattfindet und […]